Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Seriensport- Reglement Termine Ergebnisse- Meisterschaftsstände- Flaggenkunde- Spende
Rundstreckenpokal- Reglement Termine Ergebnisse- Meisterschaftsstände- Kontakt Smilie-Seite
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 667 mal aufgerufen
 Allgemein
hh Offline




Beiträge: 621

30.09.2003 11:35
4 Stunden Rennen in Oschersleben am 19,10 antworten

Weiss jemand wo es Infos dazu gibt
Grüsse Hans und nicht vergessen erst anhalten vor´m absteigen!


TC Offline




Beiträge: 108

30.09.2003 12:47
#2 RE:4 Stunden Rennen in Oschersleben am 19,10 antworten

Das habe ich gerade bei seriensport.com gefunden:

Hallo Sportfreunde,
die Saison ist noch nicht zu Ende!
Am 19.10.03 veranstalten wir in Oschersleben das Saisonfinale mit einem 4 Stunden-Rennen. Die Ausschreibung ist ab sofort auf unserer Clubseite: http://www.msf-sauerland.de
Gruß
TC

hh Offline




Beiträge: 621

30.09.2003 13:24
#3 RE:4 Stunden Rennen in Oschersleben am 19,10 antworten

Danke TC
Nur wo hast Du das gefunden bin ich blind??

Hier der komplette Text:
4. Bördesprint

MOTOPARK Oschersleben

4 Stunden Rennen

am 19. 10. 2003

Veranstalter ist der MSF Sauerland e.V. im ADAC

Die Veranstaltung ist national ausgeschrieben

und wurde vom ADAC am 16.9.2003

unter Reg.Nr. xx/xx genehmigt.

1. Nennungsschluß, Nenngeld

Nennungsschluß für Einzelnennungen ist am 6.10.2003, Nachnennungen sind bis zur maximalen Starterzahl auch vor Ort möglich. Das Nenngeld beträgt 340,- Euro. Das Nenngeld ist der Nennung als Scheck beizufügen oder ist zeitgleich mit der Nennung an den Veranstalter zu überweisen.

Alle Nennungen sind an den

MSF Sauerland e.V. im ADAC

Postfach 1118

59831 Sundern zu richten.

Telefon:02932-445141, Fax 445142

Überweisungen sind durch Quittung nachzuweisen und an MSF Sauerland e.V., Volksbank Neheim-Hüsten, Blz 466 600 22, Kontonr.: 709575100 unter Stichwort „Bördesprint" vorzunehmen.

2. Techn. Abnahme

Alle Motorräder müssen vor dem Start zur technischen Abnahme. Hier werden alle Motorräder gekennzeichnet. Ein Start ohne Kennzeichnung ist nicht zulässig.

3. Distanz / Ablauf

Jedes Team besteht aus 1 oder 2 Fahrern mit 1 oder 2 Motorrädern. Bei Hubraumunterschiedlichen Motorrädern gibt das stärkere Motorrad die Klasseneinteilung vor.

30 Minuten vor dem Start zum Training findet eine Fahrerbesprechung statt, die Teilnahme ist für jeden Fahrer Pflicht. Ort und Zeitpunkt wird mit der Nennungsbestätigung mitgeteilt.

Training: es findet ein Zeittraining von 60 Minuten statt,

Renndistanz = 4 Stunden.

Die Anzahl der Fahrerwechsel im Training und Rennen ist freigestellt.

Bei Teams mit 2 Motorrädern muß beim Fahrerwechsel der Transponder am Motorrad gewechselt werden, es darf sich zu jeder Zeit ( Training und Rennen) pro Team nur ein Motorrad auf der Strecke befinden.

Der Start wird als „Le Mans"-Start durchgeführt, hierbei stehen die Fahrer auf der rechten Streckenseite, die Motorräder werden von maximal einem Helfer auf der gegenüberliegenden Seite gehalten. Das Starten der Motorräder darf nur durch den Fahrer erfolgen. Die Startaufstellung ergibt sich aus der schnellsten Runde des Teams im Zeittraining.

Sollte es während des Rennens zu unvorhergesehenen Vorkommnissen kommen, kann die Rennleitung den Einsatz eines „Safety Car" bestimmen, ab diesem Moment zeigen die Streckenposten die weiße Flagge mit gekreuzten roten Diagonalen. Ab diesem Moment gilt absolutes Überholverbot und alle Fahrer müssen sich hinter dem „Safety Car" in einer Reihe aufreihen. Die gefahrenen Runden während dieser Phase werden gewertet. Die Boxengasse öffnet sich nach jeder Durchfahrt des „Safety Car" für ca. 20 Sekunden, um die wartenden Fahrer aus der Boxengasse zu lassen.

5. Tanken, Reparaturen

Tanken sowie Reparaturen dürfen nur an der zugewiesenen Box stattfinden.

6. Transponder

Die Transponder werden bei Hinterlegung der Lizenz ausgegeben, bei Veranstaltungslizenznehmern ist eine Pfandgebühr von ¤ 300,- zu hinterlegen.

7. Siegerehrung

Ort und Zeitpunkt der Siegerehrung werden bei der Fahrerbesprechung bekannt gegeben.

8. Offizielle

Rennleiter: Ottmar Bange, Arnsberg

Leiter der Streckensicherung: Edgar Schulz, Lüdenscheid

Sportkommissar: Jörg Klare, Dortmund

Techn. Kommissar: Karl-Heinz Lemberg, Dortmund

Technisches Reglement

Zugelassen sind Motorräder, die aus einer Großserienproduktion entstammen. Nicht zugelassen sind Produktionsracer oder Prototypen.

Klasseneinteilung

Klasse 1 bis 250 ccm 2-T./ 400 ccm 4-T. 4 Zyl. / 600 ccm 2 Zyl. / 800 ccm 1-Zyl.

Klasse 2 bis 600 ccm 4-T. 4 Zyl. / 750 ccm 3 + 2 Zyl.

Klasse 3 bis 900 ccm 4-T. 4 Zyl. / 1000 ccm 3 + 2 Zyl.

Klasse 4 über 900 ccm 4-T. 4 Zyl.

Geräuschmessung

Vor der Veranstaltung 102 dB(A) &endash; nach der Veranstaltung max. + 2dB(A)

Gemessen wird bei folgenden Drehzahlen:

Klasse 1 2 Zyl./2-T. 7000 1/min.

4 Zyl./4-T. 8000 1/min.

Klasse 2 + 3 + 4 7000 1/min.

Kennzeichnung der Motorräder

Start-Nr. müssen vorne, rechts und links am Fahrzeug angebracht sein. Untergrund und Ziffern müssen einen deutlichen Kontrast haben und einwandfrei lesbar sein. Die bindende Entscheidung hierüber trifft der technische Kommissar.

Luftfiltergehäuse/Airbox

Alle Motorräder müssen mit einem Luftfiltergehäuse oder einer Airbox versehen sein. Das geschlossenes System für die Kurbelgehäusebelüftung muß beibehalten werden. Der Luftfiltereinsatz darf geändert oder entfernt werden.

Austauschen oder Modifizieren von Motorradteilen

Sämtliche Teile dürfen modifiziert oder ausgetauscht werden. Ausgetauschte Teile müssen Großserien entstammen und für jedermann frei käuflich sein. Ausgetauscht werden darf nicht der ursprüngliche Rahmen, die Gabel, das Motorgehäuse, Zylinder und Zylinderkopf. Schrauben und/oder Bolzen an hochbelasteten Teilen dürfen weder modifiziert noch ausgetauscht werden.

Räder, Reifen und Bremsen

Die Radachsen müssen aus Eisenmaterial hergestellt sein.

Räder aus Verbundmaterialien (z. B. Carbon oder Kohlephaser) oder Magnesium sind verboten.

Als Reifen sind Profil- oder Regenreifen zugelassen. Profilreifen müssen eine E-Makierung und/oder DOT-zugelasssen sein und entsprechende DOT-Kennungen auf der Reifenflanke tragen. Die montierten Reifen am Fahrzeug müssen vom gleichen Hersteller sein.

Eine Mindestprofiltiefe von 2,5 mm bei der technischen Abnahme an jedem Punkt der Laufflächenbreite ist vorgeschrieben. Ein Nachschneiden von Reifen ist verboten.

Die Bremsscheiben und deren Befestigungen am Rad müssen aus Eisenmaterial sein.

Sicherung, Entlüftung

Aus Sicherheitsgründen müssen Ölablaß, Öleinfüll und Ölfilter fest und zuverlässig gesichert werden.

Vorhandene Scheinwerfer, Rückleuchten und Blinker müssen mit Klebeband kreuzweise abgeklebt werden.

Vorhandene Sturzbügel und Hauptständer müssen abmontiert werden. Seitenständer müssen über einen selbsttätigen Klappmechanismus verfügen und/oder die entsprechende Wegfahrsperre muß funktionsfähig sein.

Vorhandene Beifahrerfußrasten müssen gegen das Aufklappen zusätzlich gesichert werden.

Sämtliche Be- und Entlüftungsschläuche müssen in ausreichend große und seperate Behälter münden.

Zündunterbrecher

Sämtliche Motorräder müssen mit einem funktionierenden Zündunterbrecherschalter oder

-knopf ausgerüstet sein.

Fahrerausrüstung

Zugelassen sind nur Schutzhelme, die den DMSB-Bestimmungen entsprechen. Fahrerkombi, Handschuhe und Stiefel aus Leder oder vergleichbarem Material sind vorgeschrieben.

Allgemeines

Bei Unstimmigkeiten hinsichtlich der vorgenannten Bestimmungen - insbesondere bei Sicherheitsangelegenheiten - ist die Entscheidung des technischen Kommissars bindend.


Grüsse Hans und nicht vergessen erst anhalten vor´m absteigen!


DDNDRF ( Gast )
Beiträge:

30.09.2003 20:34
#4 RE:4 Stunden Rennen in Oschersleben am 19,10 antworten

alles schön und gut, aber bei 340€ haben fallen einem doch die augen aus dem gesicht ?!

dafür kann ich woanders 3 tage fahren...
...---***Du magst mich nicht ? Liegt sicher daran das Du mich nicht kennst !***---...

hh Offline




Beiträge: 621

30.09.2003 22:45
#5 RE:4 Stunden Rennen in Oschersleben am 19,10 antworten

340€ durch 2!
Grüsse Hans und nicht vergessen erst anhalten vor´m absteigen!


Mirko Offline

Eselflüsterer


Beiträge: 66

02.10.2003 13:51
#6 RE:4 Stunden Rennen in Oschersleben am 19,10 antworten

DDNDRF, du steckst ja auch die ganze Kohle in dein Bike rein, investiere das lieber in Renntraings.
weil nur ein schnelles Bike zu haben macht nicht schnell, sondern der Fahrer macht es schnell.
bester beweis ist Berlin/groß Dölln wo du laut erzählt hast ne 1000er Mille haste überhollt, wenn ein erfahrener Fahrer drauf gesessen hätte , hätte er wahrscheinlich noch Kreise um dich gezogen.Weil 65PS zu 140PS sagt schon alles....




Gruß Mirko


\\\"Der mit dem Esel tanzt\\\"

Meine Galerie !!!neue Bilder!!!

Tannenzäpfle Offline

Schraddelheimer


Beiträge: 412

02.10.2003 15:40
#7 RE:4 Stunden Rennen in Oschersleben am 19,10 antworten

Oschersleben !!!
he hh hast schon nen zweiten Fahrer ???
oder einer mit dem du nennst???

gruß
Micha

@Mirko
Na ganz so ist das nicht kommt immer auf die Strecke an wenig gerade viel Kurve
dann ist,s essig mit Mille 1000 und konsorten .
Kleines Beispiel :Hockenheim Kleiner Kurs meine 400er Zeit ist dort schneller als
das was 1000er B Lizensler gefahren sind (im Jahr 2000).Wenn gleich gute Fahrer drausitzen kommt es einzig auf die Strecke an .

gruß
Micha
bremst erst wenn er Gott sieht.......

DDNDRF ( Gast )
Beiträge:

02.10.2003 16:27
#8 RE:4 Stunden Rennen in Oschersleben am 19,10 antworten

und da dölln so schön langsam war, hatte ich da ne menge vorteile

in most sah das ganze schon wieder anders aus
...---***Du magst mich nicht ? Liegt sicher daran das Du mich nicht kennst !***---...

hh Offline




Beiträge: 621

02.10.2003 22:41
#9 RE:4 Stunden Rennen in Oschersleben am 19,10 antworten

@Micha
Jo hab ich ,nur ich habe es mir anders überlegt.
Hab kein bock jetzt noch extra Regenreifem für die
eine Veranstaltung zu kaufen also lasse ich es bleiben.
Grüsse Hans und nicht vergessen erst anhalten vor´m absteigen!

 Sprung  
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das Landgericht, nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten der Seiten, die von "www.Serien-Supersport.de" aus gelinkt werden!
Welche Rennserie würdest Du fahren bei gleichem Streckenangebot?
Rundstreckenpokal
Seriensport
Ihr Name:

Kommentar:

VIELEN DANK AN DIE SPONSOREN!!

Routenplaner Wetter