Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Seriensport- Reglement Termine Ergebnisse- Meisterschaftsstände- Flaggenkunde- Spende
Rundstreckenpokal- Reglement Termine Ergebnisse- Meisterschaftsstände- Kontakt Smilie-Seite
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 699 mal aufgerufen
 Berichte und Fotos von den Veranstaltungen und Rennen
SanDee Offline




Beiträge: 75

15.04.2004 17:57
Avon Track-Day in AdR antworten

So, da bin ich wieder zu Hause! Alles heile gelassen, schönes Wetter und viel Spaß gehabt!

Eine wirklich gelungene Veranstaltung, und recht preiswert fand ich sie noch dazu. Die Gruppen waren ziemlich klein, 10 Instruktoren sind ja nicht gerade wenig und wenn die sich dann noch Zeit für eine ausführliche Nachbesprechung nehmen ist das klasse!
Das ganze verteilte sich dann auf 4 Fahrgruppen, 2 mit Instruktoren und 2 ohne. Es war also nie wirklich voll auf der Strecke, so daß man auch bequem mal zusätzlich in einer anderen Gruppe mitfahren konnte.

AdR ist ine sehr schöne Strecke auf der man mit der SV auch noch ganz gut mithalten kann. Sie hat aber auch ein paar sehr schnelle Kurven, also ganz der "Micky-Maus-Kurs" ist es auch nicht. Auf der langen Gerade konnte ich mit 14/45er Übersetzung bis in den roten Bereich drehen, müßte also ungefähr 210Km/h sein (ich hab keinen Tacho), hier kommen die ganzen Gixxer vorbeigezischt. Die darauffolgende Kurve kann man mit ca. 200 auf dem Knie fahren, ist ne echte Mutkurve. Das Infield ist genial für SVs, das darauffolgende schnelle Geschlängels hat in sich. Hier haben sich einige bei ziemlich hohem Tempo abgelegt. Wenn man da durchknallt und die Linie vermasselt, landet man sehr schnell neben der Strecke.

Ob ich jetzt wirklich Avon-Fan werde, weiß ich noch nicht, aber das die Zeiten bei mir nur um die 1:35 lagen, lag wohl mehr an der Unfähigkeit der Fahrerin als am Reifen.

Ich denke, Avon Track Days bei Doc Scholl kann man wirklich empfehlen, den Reifen kann man ja noch verkaufen ;-)

Grüße aus Köln,
Sandra

Tannenzäpfle Offline

Schraddelheimer


Beiträge: 412

15.04.2004 22:52
#2 RE:Avon Track-Day in AdR antworten

Hy SanDee

also ich habe versucht auch da zu sein aber ging leider nicht .
Aber KK war ja da mit deine VFR400R und hatte soviel ich weiss auch viel Spaß,
er ist kein Freund von Avon geworden da bin ich mir ziemlich sicher.

ich freue mich aber risig drauf euch alle mal kenne zu lernen und mit euch
ein bischen zu feiern am Lausitzring oder Nürburgring da ja nicht alle Lausitz fshren.


gruß
Micha
bremst erst wenn er Gott sieht.......

KK Offline

Kurvenfan


Beiträge: 90

16.04.2004 06:50
#3 RE:Avon Track-Day in AdR antworten

Hallo Sandra,

Du hast mit der Beurteilung der Veranstaltung natürlich Recht, die Strecke war nie voll,
die Leute OK und das Wetter sehr gut.
Deine Zeiten waren- denke ich- sehr gut, für diese Reifen. Ich fuhr im 1. Turn 1:38er bis 1:40er unter häufiger gelber Flagge, ab der 3. Runde.
2. Turn auch 1:38er und dann der Sturz in der 5. Runde.
Ich denke es stürzten überdurchschnittlich viele Fahrer (ca. 20)und soviel ich mitbekam- alle über das Vorderrad, ohne Vorankündigung! Selbst Instruktoren stürzten in den ersten
2 Turns.
Das ich zu dem Reifen kein Vertrauen mehr hatte, hast Du ja gesehen als Du auf mich aufholtest und dann an mir vorbeiflogst (natürlich gefahren)!
Zum Vergleich: April ca. im Jahr 2000- Nachtfrost, BMW mit 50 PS, Windschild, Tankrucksack und Kamera, Strassenreifen, 1.38 bis 1:42er Zeiten!
2003 mit VFR Strassenversion, Strassenreifen, schon in den ersten Runden 1:34er Zeiten, das erste mal mit der VFR auf der Rennstrecke!!
Laut Video fuhr ich damals mit der BMW an der Sturzstelle zw. 145 und 155 km/h, ohne Haftungsprobleme. Ich mach mir da schon noch Gadanken warum ich bei dieser Geschwindigkeit den Abflug hatte!?!? Zum Glück ist mir nichts passiert!!
Aber es war schön einige neue Gesichter kennengelernt zu haben!

Gruß KK
Grüße KK und immer genügend Luft lassen!

SanDee Offline




Beiträge: 75

16.04.2004 08:02
#4 RE:Avon Track-Day in AdR antworten

Hi KK!

Ist wirklich die Hauptsache, das Dir nichts passiert ist! Ich hoffe, Dein Moped wird auch bald wieder. Mit dem Kennenlernen kann ich mich nur anschließen!

Ja die Reifen.... Ich hatte ja auch diesen Beinahe-Highsider in der letzten Kehre, danach bin ich ja auch ein wenig vorsichtiger geworden. Meinem Knie hab ich angemerkt, daß ich nicht die Schräglagen wie letztes Jahr gefahren bin, aber ein Rot-Weißes Moped sollte ja heile bleiben ;-(

Ich denke, daß die Reifen auf jeden Fall länger brauchen, bis sie auf Temperatur kommen, als weiche Supercorsas, alleine das spricht schon gegen einen Einsatz im Seriensport. Außerdem waren die Rutscher die ich mit meinem Sportecs letztes Jahr bei kalter Strecke hatte viel weicher als mit den Avons. Zum Glück hat er sich zumindest weich gefangen!

Mein Theorie ist, daß die Schräglagen, bei denen die 1000er ihre Slides produzieren viel geringer sind, als bei einem 70PS-Moped. Auch von der Optik hatte ich noch nie so schnell einen Hinterreifen auf der Kante wie den Avon, was mich sehr erstaunt hat.

Grüße aus Köln,
Sandra

#710 Offline



Beiträge: 59

16.04.2004 11:23
#5 RE:Avon Track-Day in AdR antworten

Erstmal gute Besserung an KK und sein Material!

Ich kenne den Reifen von Avon zwar nicht, habe aber so meine Erfahrungen mit AdR

Der Kurs ist grip-technisch sehr tückisch. Als ich das erste Mal da war waren ähnliche Wetter/Temp.-Verhältnisse und es gab an den unterschiedlichsten Stellen die eigenartigsten Stürze. Da dort auch Autos fahren und die keine Kehrmaschine haben, sind Gummiabrieb und leichte Verschmutzungen leider normal. Außerdem liegen manche Streckenteile im Wald im Schatten sind daher deutlich kühler als z.B. der vordere Teil am Fahrerlager. Ich war mit Speer da, und die kennen sich in AdR ja nun wirklich aus, und die haben das so berichtet.

Leider hat es mich in der schnellen L-R-L-Kombination auch erwischt ... mit einem HighSider am Kurveneingang! Der Jura-Cup-Pilot direkt hinter mir war völlig irritiert

Aber ich war auch selbst schuld, wer fährt auf dem Track auch Michelin Slicks ... immerhin habe ich bereits im 2. Turn und meiner 14. Runde überhaupt in AdR eine 1:28,04 zustande gebracht. Da wäre bestimmt noch was gegangen

Grüßle
CD

-----------------------------------------------
racing is safer than cruising and much more fun

KK Offline

Kurvenfan


Beiträge: 90

16.04.2004 13:14
#6 RE:Avon Track-Day in AdR antworten

Hallo CD,

Danke erst mal für die guten Wünsche (mir gehts zum Glück gut)!
Du hast natürlich auch Recht, aber ich kenne die Strecke auch schon lange und ich glaube auch gut. Deine war auch meine Stelle, dort sind gestern einige mit Pirellis und Slicks- um WELTEN schneller gefahren! Auch Sandra fuhr dort mit Ihren AVON´s sehr schnell! Stell Dir mal vor Du fährst eine 1:38er Zeit und fällst dabei auf die Schnauze- sehr unangenehm und
für mich noch nicht ganz geklärt!
Mit den Autos fuhren wir auch Zeiten um 1:25 bis 1:29er, sogar mit 2 eingebauten Schikanen
um den Speed zu drosseln!
Wenn Sandra 1:34 gefahren ist, dann bin ich nach dem Sturz höchstens noch 1:40 gefahren und hatte trotzdem ein ungutes Gefühl!!
Naja- passiert- noch Glück gehabt- keine AVON´s mehr, muß halt noch mehr üben und vorsichtiger fahren!
Vielleicht lern ich es ja noch!

Gruß KK
Grüße KK und immer genügend Luft lassen!

 Sprung  
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das Landgericht, nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten der Seiten, die von "www.Serien-Supersport.de" aus gelinkt werden!
Welche Rennserie würdest Du fahren bei gleichem Streckenangebot?
Rundstreckenpokal
Seriensport
Ihr Name:

Kommentar:

VIELEN DANK AN DIE SPONSOREN!!

Routenplaner Wetter