Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Seriensport- Reglement Termine Ergebnisse- Meisterschaftsstände- Flaggenkunde- Spende
Rundstreckenpokal- Reglement Termine Ergebnisse- Meisterschaftsstände- Kontakt Smilie-Seite
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.069 mal aufgerufen
 Allgemein
Charly Offline



Beiträge: 12

12.06.2006 21:10
Rundstreckenpokal SSP-STK 600 antworten

Hallo Einzelkämpfer.
Noch immer haben wir in unseren Klassen noch keinen Meisterschaftsstand.Mit einer Anfrage beim DMSB wurde mir gesagt,auch die Liste auf ihrer Seite hätte keine Gültigkeit. Die weitere Ausage, es gibt in diesem Jahr 2006 nur einen Meister aus beiden Klassen.Also heisst es, wir haben techn. Bestimmungen SSP und techn.Betim.im STK.600.Wir haben andere Startnummern,werden auch am Wochenende beim Rennen getrennt gewertet.Es bekommt auch jeder seinen Pokal in seiner Klasse,aber am Jahresende wird alles in einen Topf geworfen.Werde ich beim Rennen in meiner Klasse 1. aber im gesammten Feld 2.So habe ich Pokal Nr.1 aber nur 20 Punkte.Wer aber am Jahresende auf Punkte seine Prämie bekommt ist doch schon benachteiligt.
Wie kann ich beide Kl.zusammen Werten ,wenn die Motorräder einen Leistungsunterschied von bis zu 20 PS haben ?

vieaz400 Offline




Beiträge: 63

12.06.2006 23:23
#2 RE: Rundstreckenpokal SSP-STK 600 antworten

Hi Charly

verstehe deine haltung bestens in vielen punkten aber nicht in allem,was leistung und regelwerk betrift.ich finde bestimmte sachen einfach zum kotzen.das mit den lizenzen i-a-b-c-v.da als i und a,aber bei uns nur b usw.und es sind immer die gleichen die auf diesem wege kommen,sicher sind die jungs mega schnell,viel schneller wie unser eins,aber dann auch bescheissen(felgen)was ja nicht wirklich einen vorteil bring in meinen augen,aber jedoch regel verstoss da stellt finde ich es 100% richtig dieses zu ahnen.wir haben in beiden klassen ein klares regelwerk und dieses sollte auch von allen eingehalten werden in meinen augen.und keiner sollte eine sonder behandlung bekommen.denn unsere abnahme ist ja wirklich ein witz und in meinen augen sollte da als erstes mal was passieren.es ist einfach meine grund einstellung was so etwas betrift.und werde auch nicht vor den 487....euro zurück schrecken meine einstellung zu vertretten.egal ob ssp oder stk fährt und ob ich 20 oder 19 bin und dann trotzdem keinen vorteil für mich daraus erziehlen kann.aber es kotz mich an egal was man betreibt beschiessen wird wohl leider immer bzw gibt es immer leute die dieses tuen(einfach scheisse)ich bin für eine mega mega mässige nach kontrolle der ersten 5 jeder klasse.das bedeutet für mich das wirklich fachleute am werke sind.aber das werden wir wohl leider nie erleben das so etwas mal von alleine passiert ohne die drauf auf merksam zu machen.und dann sich nach dem zwoten lauf auch noch blöde hinzu stellen vor dem ganzen feld von wegen jetzt ist alles ok mit den rädern,finde ich von einfach nur............................da bekommt man einfach nur auf stossen,den so leute mit dem fahr können und speed haben so etwas nicht nötig in meinen augen.habe bis jetzt immer meine bewunderung in der runde aus gesprochen für diese person,aber für sowas habe ich wirklich keinen sinn !möcht einfach nicht weiter drauf eingehen,nur meine haltung bzw eistellung vermitteln.hoffe es ist keiner erschrocken über meine persönliche einstellung.auf diesem wege wünsche ich uns allem weiterhin viel spass auf der strecke und hoffe wir bleiben alle sitzen.

mfg
steven

coco#43 Offline




Beiträge: 4

13.06.2006 10:13
#3 RE: Rundstreckenpokal SSP-STK 600 antworten

Hi

ich stimme den beiden zu, ich finde das die Klassen SSP und STK nicht zusammen gewertet werden können, (Was nicht heißen soll das man nicht zusammen fahren kann, ich finde es eh besser da es dann ein größeres Feld ist) da das Regelwerk anders ist. Ich habe gestern die Nennbestätigung für Hockenheim bekommen da sind die Klassen nicht mal getrennt aufgeführt?

Und zu dem Thema Abnahme, es ist echt ein Witz. Man wird gefragt hast alles gemacht alles festgezogen und gesichert. Klar hab ich das, gut hier hast Deinen Aufkleber.

Was das bescheißen angeht stimme ich auch zu, man soll sich an das Regelwerk halten dazu ist es da. Und wer sich nicht daran hält wird disqualifiziert ganz einfach, auch wenn es belanglose Sachen sind die nicht 2sec schneller machen.

Gruß Martin

RAY Offline



Beiträge: 4

13.06.2006 23:33
#4 RE: Rundstreckenpokal SSP-STK 600 antworten

Hallo - verfolge die Geschichte nur als Außenstehender - allerdings mit etwas Durchblick!
Finde schon daß man sich darauf verlassen darf wenn ein Motorrad bei der techn. Abnahme war u. seinen Aufkleber bekommen hat, daß es dann auch so gefahren werden darf. Noch dazu, wo sich die TK's selbst nicht so sicher waren ob man denn die PVM-räder fahren darf oder nicht!
Rundrum - u. seid bitte ehrlich - wird dies doch normalerweise so gehandhabt, daß der Betroffene eine Verwarnung erhält u. die Aufforderung beim nächsten Lauf dies zu unterlassen. Vor allem war es ja nicht wirklich ein Vorteil. Ich glaube im zweiten Rennen fuhr der Betroffene sogar schnellere Rundenzeiten mit den originalen Rädern.
Da müssen die Mitstreiter wohl noch was üben! In diesem Fall finde ich das Trara darum lächerlich!! Ich glaube der Protestführer konnte dadurch vom 31. auf den 30. Platz nach vorne rücken - oder so. Super Burschi!
Zu Charlys Eintrag kann ich nur sagen: Wenn sich das Reglement im Umbruch befindet, was ja wohl hier der Fall ist, wird man wohl über das ein oder andere hinweg sehen müssen.
Immer locker bleiben! Bis zum Wochenende in HH.

vieaz400 Offline




Beiträge: 63

14.06.2006 00:31
#5 RE: Rundstreckenpokal SSP-STK 600 antworten

hi
deine einstellung zum fall ist mir nicht verständlich,aber bitte jeder soll seine einstellung haben auch du burschi ray.aber von durchblick deiner seits kann wohl keine rede sein.aber du weisst alles ray,wenn der tk nur das seriensport regelwerk kennt bitte,aber es gibt leute die können lesen und haben durchblick.es geht ihr nur um den grundsatz(regelwerk)und es will keiner dem herrn ..............sein fahr können streitig machen,es ist auch richtig das er mit orgi.räder noch schneller war als mit pvm,aber es geht uns hier nur ums sauber fahren und nicht wer weltmeister wird.aber bitte jeder wie er will und meint.und sollte ich mal 30-31 sein werde ich es nicht so hin nehmen,sonder protest einlegen damit dieses auch wirkung hat und nicht nur einen wertungsausschluss zur folge hat.bis dahin wünsche ich dir viel spass in h-heim.
ps:einen protest in schriftlicher art gabs doch garnicht ray,darum auch nur aussenstehender??

mfg
steven

RAY Offline



Beiträge: 4

14.06.2006 09:19
#6 RE: Rundstreckenpokal SSP-STK 600 antworten

Hallo Steven,

Du solltest einen "Beschiss", der hier nicht wirklich einer war, schon mit dem zu erwartenden Erfolg beurteilen. Deine Einstellung ist sehr "DEUTSCH" !

Solltest evtl. darüber nachdenken nach dem Studium Lehrer zu werden u. dann mit 130 km/h auf der linken Spur der Bundesautobahn fahren, daß nur keine anderer schneller an Dir vorbei fährt. Weil: wenn er rechts überholt kannst du ja wieder schriftlichen Protest wegen Straßenverkehrsgefährdung bei der Polizei einlegen.

Kannst ja schon mal anfangen die Überholer im Überholverbot u. die "Raser" in der Geschwindigkeitsbeschränkung mit der Lichthupe u. dem Zeigefinger zu maßregeln, daß Du Übung bekommst.

Viel Spaß in HH.

Paul Offline



Beiträge: 1

14.06.2006 09:31
#7 RE: Rundstreckenpokal SSP-STK 600 antworten


Hallo Racer,

ich finde es nur lächerlich was in Oscherleben passiert ist. Es waren die falschen Felgen montiert, das ist richtig.
Im Seriensport sind sie erlaubt, Supersport verboten. Aber die TK-Leute hatten zwei Datenblätter,eins für die Serie,eins für den Rundstreckenpokal und keiner hat mir gesagt,.....aufpassen....!!! die Felgen...!!
Ich will hier auch keine Schuldzuweisung abgeben.
Aber eines sollst du wissen.solche jungen unerfahrene ( Rennfahrer)wie Du sollten mal Charakter zeigen( so was hat man schon in der Schule gelernt,mit dem Löffel,nicht mit der Gabel....)und mit den Betr0ffenen drüber reden.
Oder ein schriftlichen Protest einlegen.
Mit deiner Vorgehensweise machst Du den Motorsport kaputt,die Starterzahlen sind schon jetzt zu wenig.
Wir alle wollen doch Spaß an unserem Hobby......oder!

Bis Hockenheim
Paul

vieaz400 Offline




Beiträge: 63

14.06.2006 10:06
#8 RE: Rundstreckenpokal SSP-STK 600 antworten

morgen ray
meine einstellung kommt vielleicht deutsch rüber bin aber nix deutsch.ich bin von 2000-2002 die 400 open gefahren,habe immer viel zeit und technik in meine sauberen 400er motoren gesteckt um ein schnelles motorrad zu haben.jedoch ohne erfolg,der nächste schritt war kompl.motoren aus england und japan für meine cbr400rr.aber auf langen grade waren immer noch jedemenge leute schneller.und mit immer wieder nach hacken beim tuner warum meine dinge nicht genauso schnell seien bekamm ich die antwort,haben diese motoren der anderen auch 400ccm?da wurde ich wach und in deinen augen ray wahrscheinlich deutsch,aus diesem grund sehe ich das regelwerk für die klasse die ich fahre sehr eng und mache mir jeden winter sehr viel arbeit beim neu aufbau der motorräder,da ich jeden regelwerk punkt nach lese und durch arbeite.und immer 100%alles aus lote was das regelwerk her gibt.deswegen finde ich regel verstösse im sport einfach scheisse.ray ich hoffe das du meine meinung und einstellung verstehen und akzeptieren kannst.

mfg
steven

vieaz400 Offline




Beiträge: 63

14.06.2006 12:21
#9 RE: Rundstreckenpokal SSP-STK 600 antworten

hallo schneller paul

du bist so lange dabei und dir passiert so etwas.du bist doch vom fach.es wurde nur gefragt ob man andere räder fahren darf und so wurde der tk erst darf aufmerksam.und einen schriftlichen protest hätte doch für dich mehr ärger bedeutet als nur die scheiss punkte zu verlieren,oder?und wie du charakter beudest verstehe ich nicht wirklich könen aber gerne in enger runde darüber sprechen,mit niveau und technischem verständniss.aber paul regeln sind regeln,das ist deutsch!!!!!!!!!

mfg
steven

RAY Offline



Beiträge: 4

14.06.2006 13:11
#10 RE: Rundstreckenpokal SSP-STK 600 antworten

Meine Worte Steven,

Hubraum, bzw. Leistung ist nicht gleich Räder!! Auf der Geraden einer Rennstrecke können zwei verschieden schnelle Fahrer mit dem selben Motorrad bis zu 20 km/h unterschiedlich schnell sein!
Wenn Du nämlich beim verlassen der vorangegangenen Kurve keinen Speed mitnimmst, daß Dir der "Schnelle Fahrer" durch den Luftzug beim überholen eine mittelschwere Mittelohrentzündung verpassen könnte, fehlt Dir die Höchstgeschwindigkeit.

Aus diesem Grund - meine Erfahrung aus einigen Jahren Rennsport - gibt's im Mittel- u. Hinterfeld mehr "TUNER" wie vorne! Hinten wird nämlich der fehlende Kurvenspeed mit Motorleistung versucht wettzumachen.

Aber unterhalt Dich mal unter 4 Augen mit dem Dirk Schmaus. Du wirst sehen - es wär auch anders gegangen!

Grüße

 Sprung  
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das Landgericht, nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten der Seiten, die von "www.Serien-Supersport.de" aus gelinkt werden!
Welche Rennserie würdest Du fahren bei gleichem Streckenangebot?
Rundstreckenpokal
Seriensport
Ihr Name:

Kommentar:

VIELEN DANK AN DIE SPONSOREN!!

Routenplaner Wetter